Anforderungen an das Allergie-Gütesiegel

Die Anforderungen, geltend für alle Warengruppen, sind in den «Anforderungen an das Allergie-Gütesiegel» geregelt und die spezifischen Anforderungen in dazugehörigen Anhängen.

Allergenmanagement
Ein Allergenmanagement ist fester Bestandteil der Anforderungen. Ein Betrieb, der Produkte mit dem Allergie-Gütesiegel herstellt oder zertifizierte Dienstleistungen anbietet, muss für eine Zertifizierung ein Allergenmanagement gemäss HACCP-Konzept vorweisen und implementiert haben. Dieses muss sicherstellen, dass die Sicherheit der Produkte und Dienstleistungen jederzeit gewährleistet ist. Der Betrieb muss auch gewährleisten, dass die Anforderungen an zertifizierte Produkte und Dienstleistungen allzeit erfüllt sind. Das  Allergenmanagement muss folgende Informationen beinhaltet:

Verantwortlichkeiten und Befugnisse
Die Verantwortlichkeiten und Befugnisse sowie die Kommunikation sind so festgelegt, dass eine effektive Durchführung und Aufrechterhaltung des Allergenmanagements sichergestellt werden kann.

Gefahrenanalysen und Massnahmen
Mittels einer Gefahrenanalyse und -bewertung muss sicherstellt sein, dass allergenbezogene Gefahren so identifiziert, bewertet und beherrscht werden, dass die vorgegebenen Anforderungen einhalten werden.
Es sind Massnahmen zur Beherrschung der Gefahr festzulegen.

 

Sanktionsbestimmungen

Die Sanktionsbestimmungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Reglementierung und regeln Sanktionen, Fristen und Massnahmen im Fall von Nicht-Konformitäten.